Freitag, 13. Juni 2014

Belugakaviar


Essie - Belugaria

Jaja, die LE ist schon ein bisschen her. 
Ich war nicht beeindruckt und auch bei Belugaria war ich unschlüssig, ob ich ihn wirklich mitnehmen soll, als ich vor einem vollen Aufsteller stand.
Zu dem Zeitpunkt hatte ich sowieso nicht das Geld für einen Essie eingeplant, ließ ihn also stehen, mit dem Gedanken im Hinterkopf: "Der ist im Fläschchen so schön, der ist bestimmt als erstes vergriffen!", und nahm mir vor, ihn nicht zu kaufen, zu mal ich von seinen weniger angenehmen Eigenschaften im Auftrag gelesen hatte.
Wochenlang lief ich immer wieder an der LE vorbei, alle Lacke waren rasant ausverkauft, nur Belugaria nicht. Also fasste ich mir irgendwann ein Herz und nahm ihn mit, das außergewöhnlich strukturierte Finish interessierte mich einfach zu sehr. Und jetzt endlich bin ich dazu gekommen, ihn zu lackieren.

Belugaria ist wirklich sehr grob. Die schwarzen Partikel lassen sich nicht mehr mit feinem Sand vergleichen, sondern ähneln in ihrer Größe tatsächlich eher Kaviar. Als Basis dient ein schwarzer Jellylack, dazu kommen noch unzählige holografische hexagonale Glitzerpartikel. Unter Belugaria habe ich eine Schicht Licorice aufgetragen, damit wirklich kein bisschen Naturnagel hervorblitzt, danach habe ich anderthalb Schichten Belugaria lackiert.
Richtig - anderthalb. Der erste Strich/Tupfer (da Essie empfiehlt, Belugaria aufzutupfen) brachte immerhin ausreichend Partikel für die Mitte des Nagels mit sich, an den Seiten fiel das Ergebnis eher schwach aus. Da musste ich dann nochmal nachbessern, habe aber die Mitte ausgespart, da ich sonst wirklich Berge auf den Nägeln gehabt hätte.

Das unglaublich grobe Finish ist wahrscheinlich nichts für jeden, ich finde es genial. Es sieht rockig aber trotzdem edel aus und erinnert wirklich sehr an schwarzen Kaviar. Belugaria hat auf jeden Fall einen Platz in meinem Nagellack-Herzen sicher.



Kommentare:

  1. Ich bin ein wenig überrascht, aber bei dir gefällt er mir doch jetzt ausgesprochen gut. Gleich mal bei kleiderkreisel ein paar rausgesucht. Mal schauen ob er dann tatsächlich bei mir einziehen darf :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sein Ruf wird seiner Schönheit eben einfach nicht gerecht. Mit Alufolie geht das ablackieren auch ganz locker. Der Kauf lohnt sich auf jeden Fall :)

      Löschen
  2. Ich hatte den Lack vor einiger Zeit gewonnen und habs irgendwie immernoch nicht geschafft ihn zu lackieren... Muss ich dringend mal nachholen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das! Ich würd ihn gern mal an dir sehen :)

      Löschen
  3. Dank deinen Bildern muss ich mir den Belugaria nun doch auch bestellen^^Aber ich hätte noch eine Frage:
    Sieht man die Farbe der Hexagon-Partikel auch in Echt so gut oder sind sie mit einer dünnen Schicht schwarz bedeckt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Teilweise sieht man die auch in Echt so gut, das kommt natürlich auch auf das Licht an. Aber der Löwenanteil ist mit dem Lack bedeckt. Da kommen aber so viele auf den Nagel, dass das nicht wirklich auffällt, sonst wäre das der totale Discokugellack :D

      Löschen