Dienstag, 26. August 2014

Lebedushka


Anna Gorelova by Dance Legend - Lebedushka

Allein wegen der süßen Eulen auf den Fläschchen hätte ich am liebsten die ganze Kollektion gekauft. Stattdessen wurden es nur Lebedushka, ein hellblauer, feiner Sandlack mit gelbgoldenem Schimmer, und Gold Fish, ein goldener Metalliclack mit Holosplittern.

Bei Lebedushka kann man selbst nach drei Schichten das Nagelweiß durchschimmern sehen, allerdings natürlich nur, wenn man ganz genau hinschaut. Zur Haltbarkeit kann ich leider nicht viel sagen, da ich nach circa drei Stunden auf die Idee kam, den Abwasch zu machen, wie immer mit Handschuhen, und dabei sind die Lackschichten leider unschön auf dem Nagel verrutscht und eingedrückt worden. Also definitiv keiner von den Sandlackkandidaten, die man lackieren kann, wenn es schnell gehen muss. Aber hübsch ist er.



Wie viele andere Lacke, stehen auch die beiden Dance Legends schon seit Monaten hier rum, ohne dass ich sie euch gezeigt habe. Auf Gold Fish werdet ihr auch noch ein Weilchen warten müssen, da meine Zeige- und Mittelfinger an beiden Händen mal wieder der Meinung sind, dass sie massiv zersplittern müssten, und Metalliclacke heben das nur unschön hervor.

Und da die ganze Herumreiserei jetzt für's Erste vorbei ist hoffe ich, dass ich endlich wieder irgendeine Regelmäßigkeit hinkriege - wir werden sehen :D

Und denkt an mein Gewinnspiel, bis einschließlich Sonntag könnt ihr noch teilnehmen!

Kommentare:

  1. moah, schade, dass der enttäuschend ist, ich hab mir den (und einen anderen) auch schon vor monaten bestellt (auch wegen den eulen), aber noch nicht lackiert ;)

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, die Flasche ist toll. Ich finde den Lack ganz bezaubernd, schön zart! Dass dad Nagelweiß etwas hervorschaut, stört nur ein bisschen. Vielleicht würd ich ihn über eine ähnliche Basisfarbe lackieren :)

    AntwortenLöschen