Sonntag, 30. März 2014

pimp my designer


OPI - Designer... de better!
Essie - Shearling Darling

Nach zwei Tagen langweilte mich der Designer dann doch ein bisschen, so wie mich so ziemlich jeder Lack nach dieser kurzen Zeitspanne schon langweilt. Ablackieren wollte ich jedoch nicht, also hab ich kurzerhand Schablonen drüber geklebt und eine Halbmond-Maniküre draus gemacht. Am linken Ringfinger wurde tatsächlich von der Schablone ein Fetzen Lack abgerissen und ich durfte feststellen: wie die meisten metallischen Lacke verzeiht auch der Designer... de better! keine Macken. Ich habe die Stelle zwar überpinselt, aber man sieht die Unebenheit trotzdem sehr gut.

Im Makro erkennt man dann noch meine grottigen Tapingfähigkeiten. Ich frage mich ernsthaft, wie so viele Mädels es schaffen, dass dabei eine saubere Linie entsteht? Bei mir wird es immer ziemlich wacklig und irgendwie hässlich, gut, dass sich niemand meine Fingernägel so dicht vor's Gesicht hält.

Außerdem noch im Bild: mein neues Lieblingssommerkleid von Sans Soucis. Bei TK Maxx für 17,99€ geschnappt. Ich liebe diesen Laden!


Kommentare:

  1. Man bin ich gerade beruhigt. Ich hab gestern auch zum ersten mal ne halbmondmaniküre gemacht. Und irgendwie ist's bei mir auch nicht so richtig sauber... Von weiten geht's, aber unbedingt näher sollte man nicht hinschauen :D
    Aber deine Kombi ist echt hübsch. Ich muss später mal meine Bilder anschauen, ob ich dazu was aufm Blog schreibe... ansonsten werde ich sie zumindest bei KK mal zeigen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :)
      Bin ich froh, dass es anderen auch so geht. Meinen allerersten Versuch darf man niemandem zeigen...da war alles schief und krumm, meine Hände waren damals noch nicht mal ruhig genug, um das Tape ordentlich anzubringen :D

      Löschen